Continuous Delivery

Continuous delivery (CD) bezeichnet eine Sammlung von Techniken, Prozessen und Werkzeugen in der Agilen Softwareentwicklung um den Software Lieferungsprozess zu verbessern.“ Zitat: Wikipedia

Erstaunlich wie ein Projekt Fahrt aufnehmen kann, wenn man erstmal die Hürde des automatisierten Deployments hinter sich gebracht hat.
Projekte die monatelang nur auf Zuruf deployed wurden, werden „magisch“ aktualisiert und dem Kunden zur Verfügung gestellt.

Dabei reicht es nicht aus einen Jenkins oder Teamcity so zu konfigurieren, das er ein Produkt in den LiveBetrieb ausspuckt. Es ist viel wichtiger in diesem Prozess darauf zu achten, das das Team, der Product Owner und die Stake Holder mit involviert sind und ihrerseits den Prozess erlernen und begreifen, welche Auswirkungen ein Freigeben oder Ablehnen eines Releases hat.

Der technische Aspekt ist schnell umgesetzt, 2-3 WebServer, ein CI Server und ein Freigabe Prozess.

Der emotionale und menschliche Aspekt dagegen braucht ein paar Durchgänge bis sich alle Wohl genug fühlen um auch mit kleineren Deployments die Kunden zu beeindrucken.

Ein Lernprozess, der durchaus schmerzhaft sein kann, dennoch aber wichtig ist um ein Produkt schneller auszuliefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.